Treffen Sie Inolares auf der light + building 2018

Das innovative Inolares Room Panel setzt Maßstäbe

„Alles begann vor rund zwei Jahren mit zwei Fragen, die eigentlich unsere ganze Branche bewegen müssten“, erinnert sich Christoph Burgstaller, Geschäftsführer der Inolares GmbH, „erstens: Was nützen komfortversprechende Raumtechnologien, wenn sie vom Nutzer nicht komfortabel bedient werden können? Und zweitens: Welche professionelle Antwort können wir auf die zunehmende Digitalisierung und Tablet-isierung des Lebensalltags geben?“ 

Schließlich verwandelt sich das Zuhause vieler Menschen unter dem Schlagwort „smart home“ schon seit Jahren zur Tablet- oder Smartphone-gesteuerte Komfortzone. Mittelfristig wird die Verwendung konventioneller Bedienelemente wie Thermostate und Lichtschalter gerade im professionellen Kontext kaum noch zu vermitteln sein. „Die Nutzer machen keinen Unterschied zwischen Hotel- und heimischem Schlafzimmer“, stellt Burgstaller klar.

Die Idee zum Inolares Room Panel war also geboren – und wurde innerhalb weniger Wochen auf Basis des SBC 4,3’’ Room Micro Browser Web Panels zum Prototypen ausgebaut. In enger Zusammenarbeit mit Saia Burgess entstand eine flexible, jederzeit erweiterbare Lösung für die Bedienung jeglicher technischer Raumausstattung. Besonderes Augenmerk wurde auf die Integration und Kopplung aller technischen Komponenten gelegt.

„Die intuitive Bedienung der gesamten Raumtechnik über ein zentrales Interface war für uns nur der Ausgangspunkt. Wirklich spannend wurde es bei der Programmierung nutzungs- und bedarfsgerechter Szenarien – sowohl in den Gästezimmern als auch in den Funktionsräumen beispielsweise im Konferenzbereich“, führt Burgstaller aus. „Die gesamte Licht- und Klimasituation kann nun mit einem Touch dem aktuellen Nutzungszweck des Raums angepasst werden.“

Inzwischen hat Inolares das Room Panel bereits hundertfach verbaut. Neben dem Fokus auf zeitgemäßen Nutzerkomfort und modernes, intuitives Design schätzen die Auftraggeber vor allem die Möglichkeiten zur Individualisierung von Hardware und Bedienoberfläche. „Die S-Web-Technologie ermöglicht auch kurzfristig die Anpassung und sogar die Personalisierung des Room Panels – das macht natürlich Eindruck und kommt bei den Nutzern gut an“, verspricht Christoph Burgstaller.

 

Auf Einladung von Saia Burgess Controls präsentieren die Berliner ihr Room Panel auf der light + building vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt. Am Stand B54 in Halle 9.1 erhalten Interessierte einen Einblick in die Einsatzmöglichkeiten des innovativen Interface – und können sich darüber hinaus einen Überblick über das breite Leistungsspektrum der Berliner Spezialisten für digitale Gebäudekonzepte verschaffen.

 

Weitere Informationen auf:

https://light-building.messefrankfurt.com

https://www.facebook.com/Inolares

https://www.saia-pcd.com/de-de/loesungen/reference-finder

https://www.saia-pcd.com/de-de/

Fotos: ©Manuel Gutjahr

 

zurück zur vorherigen Seite