Unser Engagement

Wir helfen, die Welt zu verändern. Ihre – und die von uns allen.

Als Unternehmen tragen wir Verantwortung gegenüber unseren Kunden, Partnern, Mitarbeitern, unseren Familien und unserer Umwelt – gegenüber all jenen, die von unserer Arbeit berührt werden. Als Menschen empfinden wir es darüber hinaus als unsere Pflicht, uns im Rahmen unserer Möglich­kei­ten für eine bessere Welt zu engagieren.  

Die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Umwelt zu verstehen und entsprechend bewusst mit Roh­stoffen und Ressourcen um­zu­gehen, ist für uns eine Selbst­verständ­lichkeit. Dabei können wir schon mit alltäglichen Dingen dazu beitragen, Natur und Klima zu schützen - für eine lebens­werte Zukunft. Das ist heutzutage keine Frage mehr von Idealismus, sondern eine von gesun­dem Menschen­verstand und Verantwortungs­bewusstsein.

Deshalb betreiben wir unser Büro und unsere Server mit Ökostrom. Des­halb drucken wir unsere Geschäfts­korrespondenz auf FSC-zerti­fiziertem Papier. Deshalb versenden wir unsere Geschäftspost klima­neutral. Deshalb legen wir Wert auf eine CO2-neutrale Webseite. Deshalb - und weil ein bisschen Idealismus dann doch nicht schadet - pflanzen wir für jedes neue Projekt 100 Bäume.

Soziale Projekte

Die GemüseAckerdemie

Buddy Bear Help e.V. - Jeder Cent für die Kinder

„Wir müssen uns besser kennenlernen, ... dann können wir uns besser verstehen, mehr vertrauen und besser zusammenleben.“ Seit 2002 stehen die United Buddy Bears für das Motto eines friedlichen Zusammenlebens der Menschen weltweit – unabhängig von Herkunft, religiösem oder sozialem Hintergrund.

Weiterlesen …

Die GemüseAckerdemie

Die GemüseAckerdemie - Ackern schafft Wissen

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist die Grundvoraussetzung für Gesundheit und die Leistungsfähigkeit unseres Organismus. Die meisten Kinder und Jugendlichen aber essen heute deutlich weniger Obst und Gemüse als Experten empfehlen.

Weiterlesen …

Die Berliner Obdachlosenhilfe

Die Berliner Obdachlosenhilfe - Helfen ist einfach

Immer wieder erfrieren Menschen in den Wintermonaten auf den Straßen Berlins. Ein Rückgang der Zahl von Wohnungslosen ist leider nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil – jedes Jahr leben mehr Menschen auf der Straße. Hier setzt die Arbeit der Berliner Obdachlosenhilfe an.

Weiterlesen …

Kinderdorf Amani Orphan´s Home Mbigili (AOHM)

Kinderdorf Amani Orphan´s Home Mbigili (AOHM)

Das Kinderdorf in Iringa im Süden Tansanias – einer Region, die mit Ver­brei­tungs­raten von bis zu 20 Prozent zu den landes­weit am schwersten von Aids betroffenen Gebieten zählt, wird seit 2007 nach dem Prinzip Hilfe zur Selbst­hilfe aufgebaut.

Weiterlesen …

Natur- und Klimaschutz

Klimaneutrale Webseite

Da die Bereitstellung unserer Website auf einem Server sowie jeder ein­zelne Seiten­aufruf Strom verbraucht und damit Kohlen­dioxid-Emissio­nen ver­ur­sacht, will Inolares einen Ausgleich schaffen und nimmt an dem inter­na­tio­na­len Förderpro­gramm „C0neutrale Website“ teil. So unter­stützen wir ver­schiedene Klima­projekte wie die Errichtung erneuerbarer Energie­quellen (zum Beispiel Windkraft­anlagen).

Unser Zertifikat finden Sie hier.

Klimaneutrale Geschäftspost

Der Transport jedes Briefs und jedes Päckchens verbraucht Ressourcen – zum Beispiel Fahrzeug-, Frachtschiff- und Flugzeug­treibstoff, aber auch Strom für Fracht­züge oder in Verteiler­zentren. Aus diesem Grund ver­sen­den wir unsere Geschäfts­post mit DHL GoGreen. Die hierbei zusätzlich erhobenen Porto­ge­bühren fließen in Klima­schutz­projekte in China, Indien, Nicaragua, Brasilien und der Türkei.

Briefpapier, Inolares

Öko-Geschäftsausstattung

Bewusst mit Papier umzugehen und es verantwortungs­voll zu verwenden, versteht Inolares als Selbst­verständlichkeit. Daher legen wir legen auch großen Wert darauf, dass unser Geschäfts­papier gemäß ökologischer und sozialer Standards produziert wird. Dafür garantiert das FSC-Label des Forest Stewardship Council.

Auch unsere Blei­stifte sind FSC-zertifiziert. Und unsere Kugel­schreiber ganz ökologisch aus recycelten CD-Hüllen hergestellt.

Öko-Strom

Inolares bezieht Öko-Strom, weil wir auf diesem Wege ganz leicht zum Klima­schutz beitragen können. Mit Naturstrom haben wir einen Anbieter gefunden, der Strom ausschließlich und zu 100 Prozent aus erneuer­baren Energie­quellen einspeist. Mehr noch, Naturstrom hat sich bewusst gegen den Einkauf von Erzeugern entschieden, die auch Kohle- oder Atomkraft­werke betreiben. Genau wie wir.

Bäume pflanzen

Auch wenn es nach grüner Romantik klingt, Tatsache ist: Jeder gesunde Baum ist ein Klima­schützer! Und keine Erfindung des Menschen reicht annähernd an die Qualitäten eines Baums als Kohlen­dioxid-Redu­zierer heran. Deshalb pflanzt Inolares für jedes neue Projekt 100 solcher Bäume. Mit dem Spaten, wenn es besonders romantisch sein soll. Oder per Maus­klick, weil es so besonders einfach ist, die Welt zu verbessern.